20. August

Gartenkonzert mit Hooked on Grass

Ein Banjo, bluesige Melodielinien auf Mandoline und Fiddle, dazu ein pulsierender Beat vom Kontrabass und mehrstimmiger Gesang, der die Seele berührt: Das sind die Zutaten des Bluegrass, eines Genres, das in den 1940er Jahren die traditionelle Musik in den amerikanischen Appalachen revolutionierte. Bill Monroe, der »Vater des Bluegrass«, kombinierte damals die Musik der schottisch-irischen Einwanderer mit Jazz-, Blues- und Gospelelementen und schuf daraus einen mitreißenden, neuen Sound, der sich schnell verbreitete und bald überall auf der Welt enthusiastische Anhänger fand.

Auch die vier Musiker von »Hooked On Grass« aus Heidelberg, Mannheim und Karlsruhe haben sich dieser Musik mit ganzem Herzen verschrieben und sind uns mit ihrem Auftritt auf der Fete de la Musique 2021 noch bestens in Erinnerung. Nachdem das ursprünglich vorgesehene Wohnzimmerkonzert im Frühjahr ausfallen musste, haben wir sie diesmal zu uns in den Garten eingeladen, für diese Musik genau das richtige Ambiente.

Die Gäste des Konzerts haben die Gelegenheit, sich kostenlos die Ausstellung „Augenblicke“ im Haus der Musik anzusehen. Mitglieder des Vereins zeigen ihre Werke, von Lichtobjekten über Fotographien bis zu Gemälden. Die Künstler sind anwesend

16. August, ab 19 Uhr
Haus der Musik – Gartenkonzert
Eintritt 15€

16. Juli, Gartenkonzert mit Bottled Spirits

Konzert fällt aus – Band musste uns wegen Erkrankung absagen

Irish oder American Folk – wenn man die Band verorten will, schwimmt sie irgendwo dazwischen mitten im Atlantik. Die Bottles als Flaschenpost – mal treibt es sie mehr zu den Küsten Irlands, mal zu denen seiner (musikalischen) Provinzen in der Neuen Welt. Wir können uns auf irische Reels und Jigs bis zu Bluegrass (der „weiße Blues“) freuen, Oldtime music und dazu eine Prise Balkan. Rasante Fiddle Tunes, dazwischen gefühlvolle Balladen und Songs. Die eigenen Arrangements, Variationen, mehrstimmigen Sätze und Improvisationen machen den besonderen „spirit“ der Musik aus.

Gartenkonzert im Haus der Musik
19 Uhr, Einlass ab 18 Uhr
15€ AK


18. Juni

Tribubu

Die Musik von Tribubu ist eine eklektische Fusion aus Rumba, Folk, Blues, African Beat und anderen Einflüssen. Wir können uns auf eine tolle Live-Show freuen, dynamisch, fröhlich und peppig und eine spannende sowie partizipative Atmosphäre. Tribubu ist eine Mischung aus kraftvollen Worten und Botschaften mit einer unendlichen Menge an Melodien und Rhythmen.

Gartenkonzert im Haus der Musik
18. Juni, Beginn 19 Uhr
AK 15€

04. Juni

Birds of a Feather

Endlich wieder Open Air! Und das auf einer niegelnagel neuen Bühne.

Birds of a Feather bedeuten offensichtliche Freude an der Musik, dreistimmiger Gesang und eine Vielfalt an Instrumenten  (in Komplettbesetzung:  Mandoline, Ukulele, Gitarren, Lapsteel, E-Bass, Drums und Percussion), mit denen eigene Musikstücke und Coversongs zu einem Stilmix zwischen Pop, Rock und Countryfolk zusammen geführt werden. Mal eine mit bluesiger Stimme gesungene eingängige Sommermelodie, mal ein eher nachdenkliches Stück, das eine Geschichte erzählt.

Und das gekonnt: 2017 haben Tonia Danese und Uwe Lenz ihre erste CD „A PERFECT DAY“ im Studio JAMusic produziert, mit der sie unter anderem bei SWR 1 „Der Abend“ zu Gast waren und live präsentierten.

Gartenkonzert im Haus der Musik
04. Juni, Beginn 19.00
AK 15€

26. Mai

Cluster V – groovende Jazzsterne

Interaktiv verbunden wie in einem Sternen-Cluster loten den Jazzmusiker von Cluster V das Wechselspiel von Kompositionen, Interaktion und Eigenständigkeit der Solisten aus. Dabei erschafft die Band einen energiegeladenen Sound aus vielfältigen groove-betonten Jazz, Funk- &
Latin-Einflüssen und treibenden bis hymnischen Melodielinien, die ihre Zuhörer mitreißen und berühren.
Die Stücke stammen aus eigener Feder und werden durch lebendige Improvisationen der erstklassigen Solisten bereichert, wodurch die Musik immer wieder in neuem Licht erstrahlt.
Michael Gößler – Sax (D), Volker Kreß – Keyb. (D), Victor Xiberg – Bass (A), Rolf Lautenbach – Drums (D)

Haus der Musik
26. Mai, ab 20 Uhr
AK 15€

12. Mai

Duo Windflüchter – Polet Dushi Seelenflug

Windflüchter, das sind die russische Zymbalspielerin Valentina Batura und Rainer Kröhn an der Gitarre.

In Russland ist das Zymbal ein klassisches Instrument. Seine warmen, fließenden Töne ergänzen im aktuellen Programm wunderbar die Harmonien der Gitarre. Es entsteht ein filigraner Klangteppich, der jeden Zuhörer auf seinen eigenen „Polet Dushi – Seelenflug“ mitnimmt. Die Kombination Zymbal/Gitarre ist äußerst selten und so dürfen die Gäste auf faszinierend ungewöhnliche Stücke  gespannt sein. Den Folk Mystik der Windflüchter, der besonders in der angespannten Situation wohltut und die Seele baumeln läßt.

Haus der Musik
Beginn 20 Uhr
Abendkasse 15€

EatMoreJazz

The Taste of Jazz, Funk and Fusion

am 28. April

Ein musikalischer Bogen über 5 Jahrzehnte Jazz-Musik. Die Band EatMoreJazz mit den Musiker Ralf Reinecke (Gitarre und Elektronik), Thomas Beer (Keyboards), Christian Lang (Bass) und Stefan Reiss (Drums und Kleinpercussion) spannt nicht nur den Bogen über eine große Zeitspanne der Jazzgeschichte und ist beeinflusst vom Electronic- und Fusion-Jazz. Der Band gelingt es, ihren großen Spaß an dieser Musik mit dem Publikum zu teilen.

Haus der Musik
28. April ab 20 Uhr
AK 15€

Reservierungen unter: kontakt@verein-zur-pflege-der-live-musik.de

USED, als Trio

14. April, 20 Uhr

Die Band „Used“ besteht aus den Zwillingsbrüdern Marco und Dario Klein. Beim Konzert im Haus der Musik treten sie verstärkt durch ein Schlagzeug als Trio auf. „Used“ nicht etwa, weil die Beiden die Masters of Songwriting wie Ray Davis oder Paul McCartney imitieren wollen, sondern viel mehr da sie den unbeschwerten Sixties Sound heute wieder neu aufleben lassen. Dabei verbinden die Zwillingsbrüder mit ihrem unbeschwerten Sound Leichtigkeit und Leidenschaft und vergessen gleichzeitig nie, wie ein guter Popsong zu klingen hat. Mit drei bisher veröffentlichten Alben und ihren Gitarren im Gepäck dürfen wir uns auf ein tolles Konzerterlebnis freuen!

Haus der Musik
20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr
AK 15€

24. März, 20 Uhr

Olli Roth

Zu Olli Roth muss in der Region nicht viel gesagt werden. Wir hatten die Veranstaltungsreihe Wohnzimmerkonzerte im März 2021 gezielt mit ihm gestartet. Da zu diesem Zeitpunkt die Verordnungslage Konzerte nicht erlaubte, erfolgte der Start mit einem Video-Auftritt, der immer noch in voller Länge und kostenlos unter https://www.haus-der-musik-dossenheim.de/veranstaltungen/ (ganz unten unter 11. März 2021) zu genießen ist.

Let the Music do the Talking – Olli Roth ist ein leidenschaftlicher Musiker, der gefühlt fast täglich irgendwo auf der Bühne steht und immer wieder aufs Neue sein Publikum zu begeistern weiß. Eines der bestechendsten Merkmale ist seine unglaubliche Spielfreude und die musikalische Hingabe, mit der er selbst jede Coverversion zu einem eigenen Song werden lässt. Ob Akustik-Session oder groß besetzte Band, durch seine begnadete Stimme, seine Professionalität und sein Charisma wird jedes Konzert zu einem Highlight für Seele und Ohren!

Haus der Musik
20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr
AK 15€
Reservierung: kontakt@verein-zur-pflege-der-live-musik.de

10. März, 20 Uhr

Saxofonia => ausverkauft

Das Konzept der Gruppe SAXOFONIA ist, Musik ausschließlich mit Saxophonen zu spielen. Der Verzicht auf Rhythmus- und Harmonieinstrumente ist auf den ersten Blick sicher ungewöhnlich, aber bei kurzem Zuhören wird klar, daß man bei dieser Besetzung
keineswegs Bass, Schlagzeug oder andere Instrumente vermißt.

Werke aus Renaissance, Barock und moderner Klassik kommen ebenso zu Gehör wie Kompositionen von Scott Joplin, George Gershwin oder den Beatles. Der Jazz in all seiner Vielfalt ist Schwerpunkt von SAXOFONIA, zum Teil selbst komponierte und eigens für diese Besetzung arrangierte Titel.

Haus der Musik
20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr
AK 15€
Reservierung: kontakt@verein-zur-pflege-der-live-musik.de

24. Februar, 20 Uhr => ausverkauft

Lieblingsstücke der Good ol´` Boys

Sie stammen aus dem Wonnegau in Rheinhessen und konnten schon in ihrer Jugend erste musikalische Erfahrungen sammeln. Vor mehr als zehn Jahren kamen die vier ‚boys‘ zum gemeinsamen Musik machen wieder zusammen.
Seitdem interpretieren sie ausgewählte Songs bekannter und weniger bekannter Musiker vergangener Zeiten und präsentieren ihrem Publikum live und authentisch ihre ‚Lieblingstücke’ auf der Bühne. Die good ol’ boys das sind Helmut Holl (Gitarre, Gesang), Georg Humann (Gitarre, Gesang), Andi Töngi-Morgen (Lapsteel, Gesang) und Walter Weiler (Bass, Gesang)
Videos finden sich unter „Good ol boys Abenheim“

Haus der Musik
20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr
AK 15€
Reservierung: kontakt@verein-zur-pflege-der-live-musik.de

Es gelten die aktuellen Regeln der Corona-Verordnung,
im Moment 2G (geboostert bzw. 2. Impftermin <3 Mon.)

10. Februar, 20 Uhr => ausverkauft

Pop goes fingerpicking – Beatles and more

Gitarrenduo Roundabout

Ein musikalischer Leckerbissen erwartet die Konzertbesucher im Haus der Musik in Dossenheim. Am 10.02.2022 gastiert dort das Gitarrenduo „Roundabout“ mit seinem aktuellen Programm „Pop goes fingerpicking – Beatles and more“.

„Roundabout“, das ist die Synthese aus der speziellen „Fingerstyle-Gitarrentechnik“ von Uwe Zeeb und dem Gesang von Christian Settelmeyer, der sowohl seinen klassischen Hintergrund als auch die Vorliebe für die Musik der 60er- und 70er-Jahre erkennen lässt. Im aktuellen Programm präsentiert das Duo u.a. bekannte und seltener gehörte Stücke der Beatles in einer ganz eigenen Interpretation. Lassen Sie sich in eine Klangwelt entführen, die Sie berühmte Songs einmal ganz anders erleben lässt.

Haus der Musik
20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr
AK 15€
Reservierung: kontakt@verein-zur-pflege-der-live-musik.de

Es gelten die aktuellen Regeln der Corona-Verordnung,
im Moment 2G (geboostert bzw. 2. Impftermin <3 Mon.)

27. Januar, 20 Uhr => ausverkauft!

Balladenabend mit Sunny Side Up

Die Coverband Sunny Side Up aus der Pfalz bespielt seit über 20 Jahren sehr erfolgreich private Feste und Partys. In das Programm aus tanzbaren Hits aus 50 Jahren Pop- und Rockmusik wurden immer wieder auch wunderschöne Balladen aufgenommen. So kam die Idee auf, diese zu einem Strauß für einen Baladenabend zusammen zu binden – wir können uns in Dossenheim auf eine Premiere freuen.
Der Balladenabend umfasst unter anderem Stücke von Randy Newman, Elton John, Norah Jones bis hin zu Led Zeppelin, Queen oder Pink Floyed – a splendid time is guaranteed.

Haus der Musik
20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr
AK 15€
Reservierung: kontakt@verein-zur-pflege-der-live-musik.de

Es gelten die aktuellen Regeln der Corona-Verordnung,
im Moment 2G (geboostert bzw. 2. Impftermin <3 Mon.)

13. Januar, 20 Uhr => ausverkauft!

Solokonzert mit „Kosho“ Koschorreck

Wir starten in die Reihe Wohnzimmerkonzerte gleich mit einem der besten Gitarristen aus der Region. Bekannt als Mitglied der „Söhne Mannheims“ tritt er aber auch in zahlreichen anderen Formationen auf und versteht es, seinen Solo-Konzerten auch als Singer/Songwriter eine ganze besondere Note zu geben. Koshos Konzerte sind Perlen, immer ganz as Besonderes und, wie das Magazin JAZZ THING einmal schrieb, „ein Lichtblick an der Grenze zwischen Pop, Folk, Jazz und Blues“.
http://www.kosho.de/kosho/

Haus der Musik
20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr
AK 15€
Reservierung: kontakt@verein-zur-pflege-der-live-musik.de

Es gelten die aktuellen Regeln der Corona-Verordnung,
im Moment 2G (geboostert bzw. letzter Impftermin <3 Mon.)


Konzerte in 2021

Es ist Herbst und wir starten wieder mit den Wohnzimmerkonzerten:

18. November, Belly and me

Zum letzten Wohnzimmer Konzert des Jahres 2021 kommt es mit dem Duo Belly & Me zu einem mehr als würdevollen Abschluss der Saison. Das im Jahre 2012 gegründete spielt zum überwiegenden Teil eigene Songs in englischer Sprache. In das Haus der Musik bringen sie als Schlagzeuger/Percussionist Stefan Pollack mit. Die Songs bedienen sich vieler verschiedener Stilrichtungen (Jazz, Latin, Soul) und gehen bei aller melodischen Eingängigkeit harmonisch auch mal ganz eigene und unkonventionelle Wege.

Annabelle von Prittwitz startete ihre musikalische Laufbahn Ende der 80er Jahre und hatte u.a. wiederholt Auftritte im Soul-Funk-Pop Programm von „The Wright Thing“ um den britischen Keyboarder Jason Wright (Incognito, Freeez). Hanno Giulinis musikalische Aktivitäten sind sehr vielfältig. Aktiven Einstieg in die Welt der Musik fand er in den 70er Jahren mit eigenen lokalen Bands. Er baute ein eigenes Tonstudio auf, mit vieeln eigenen Arbeiten zu Theater-Musiken oder auch mit der Jazzsängerin Eva Mayerhofer („Anyone“).

Donnerstag, 18. November
Beginn 20 Uhr, Einlass 19 Uhr
Wohnzimmerkonzert im ehemaligen Technikraum
Haus der Musik
15€

Es gelten die 2G-Regeln!!!

04. November, Burning Blues Band

Die Burning Blues Band um Gitarrist Jürgen „Blacky“ Schwarz, Schlagzeuger Roland Hofmann und Rolf Weiler am Bass ist ein klassisches Blues-Trio, das sich dem „Electric Blues“ und „Classic Rock“ verschrieben hat. Wir können uns auf Stücke von John Lee Hooker, B.B. King, Cream, Eric Clapton, Jimi Hendrix, Stevie Ray Vaughn, Gary Moore und vielen anderen Blueslegenden freuen. Auch diese Band haben wir nicht zum ersten Mal zu Gast – ihr erinnert euch vielleicht noch an die Konzerte in der Löwenscheuer und den mitreißenden Gitarrensound von „Blacky“ Schwarz. Die besonders authentische Interpretation legendärer Blues-Rock- Songs und die leidenschaftliche Darbietung der selbst arrangierten Stücke der aktuellen CD „Big City Cowboy“ lassen jeden Auftritt der Burning Blues Band zu einem unvergesslichen Erlebnis für das Publikum werden.

Donnerstag, 04. November
Beginn 20 Uhr, Einlass 19 Uhr

Wohnzimmerkonzert im ehem. Technikraum
Haus der Musik
AK 15€

Reservierungen unter: kontakt@verein-zur-pflege-der-live-musik.de
es gelten die 3G-Regeln

21. Oktober, Kaselowsky ist zu Gast

Kaselowsky um den Keyboarder Bernhard Heuvelmann (u.a. Hardchor), Gitarrist Dett Nolze (Take Dett) und Sänger Jürgen Kaselowsky (u.a. Invisible Touch) interpretiert Rocksongs und Balladen aus fünf Jahrzehnten mit sehr eigenen Arrangements. Gespielt wird, was sonst üblicher Weise nicht von Cover Bands angeboten wird. Von America bis Neil Young findet sich ein sehr breiter Mix aus Songs, die nach den persönlichen Vorlieben der Musiker ausgesucht wurden. Ideen entstehen spontan, Arrangements ändern sich ständig.

Donnerstag, 21. Oktober
Beginn 20 Uhr, Einlass 19 Uhr

Wohnzimmerkonzert im ehem. Technikraum
Haus der Musik
AK 15€

Reservierungen unter: kontakt@verein-zur-pflege-der-live-musik.de
es gelten die 3G-Regeln

07. Oktober Konzert mit Wolfgang Striebinger

Wolfgang Striebinger ist in der Dossenheimer Musikszene ein Urgestein. Er blickt auf nicht weniger als 55 Jahr Bühnenpräsenz zurück. Er trat ab 1965 schon öffentlich auf uns gewann schon als Jugendlicher den ein oder anderen Preis.
„Meine Absicht ist es, teilweise von bekannten Rock- und Folk Songs die oft unbekannten Originale zu spielen – oder umgekehrt!“, so kündigt Wolfgang Striebinger sein Solo Programm an, mit dem er nun in den „Technikraum“ des Hauses der Musik kommt, er geht aber auch seiner Leidenschaft für Bluegrass und „Oldtime“ Music mit einigen Stücken nach.

Donnerstag, 07. Oktober
Beginn 20 Uhr, Einlass 19 Uhr
Wohnzimmerkonzert im ehem. Technikraum
Haus der Musik
AK 15€

Reservierungen unter: kontakt@verein-zur-pflege-der-live-musik.de
es gelten die 3G-Regeln

Tanztee im Haus der Musik

In diesem Jahr lädt Helmut Schwager zu 6 Veranstaltungen ein, immer von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr => 26.09., 10.10., 24.10., 07.11., 21.11., 12.12.
Anmeldung bei der VHS Dossenheim: https://www.vhs-dossenheim.de/vhs-dossenheim-kurs.php?nr=212-3100

Foxtrott, Walzer oder doch etwas Lateinamerikanische Tänze? Hier haben Sie die Möglichkeit Ihre Tanzkenntnisse aufzufrischen und auszubauen. In unterhaltsamer Runde findet ein ganzheitliches Lernen mit „Kopf, Herz, Hand und Fuß“ statt, die Bewegung und Fitness wird gefördert und die Koordination verbessert.
Eine Kooperationsveranstaltung mit dem „Verein zur Pflege der Live-Musik e.V. Dossenheim“, der Seniorenbegegnungsstätte Dossenheim und der vhs Dossenheim.

Wir haben am Haus der Musik einen wunderschönen kleinen Garten hinter dem Haus, den wir den Sommer über für kleine Open Air Konzerte („Gartenkonzerte“) nutzen. In lockerer Atmosphäre vor der schönen Kulisse der Dossenheimer Steinbrüche werden wir dieses Jahr fünf Konzerte veranstalten. Eintrittspreise etc. werden von Veranstaltung zu Veranstaltung variieren und von den Musikern festgelegt, die die Erlöse aus dem Kartenverkauf erhalten.

02. Oktober, Nachtigallen

Popmusik – glamourös, kapriziös, grandiös!

„Sie wagen alles! Sie spielen alles! Alles was sie lieben – und ein bisschen, was sie hassen, das aber gut! Ungewöhnlich und überraschend. Sie sind spezialisiert auf feinste Interpretationen der berühmtesten Werke der Popgeschichte. Und sie erzählen Geschichten. Reizend und ergreifend. Sie singen, schmachten, toben und lassen es krachen. Popmusik, Volksmusik, Rockmusik.“ So steht es auf der Homepage der Band, oder besser gesagt dieser Bande von hervorragenden, respektlosen und ernstfreien Vollblutmusikern, die ein Gefühl von endloser Leere bei denen hinterlassen, die sie noch nicht gesehen oder zumindest gehört haben. Hotel California mit Didgeridoo? Abba mit Plastik Gießkanne als Schlagzeug? Nichts ist unmöglich.

Samstag, 02. Oktober
Beginn 19 Uhr, Einlass 18 Uhr
Eintritt 15€
Karten an der Abendkasse

Reservierungen unter: kontakt@verein-zur-pflege-der-live-musik.de

Wir werden offenes Bier ausschenken (Lobdengau aus Ladenburg)

Wir müssen die aktuelle Corona-Verordnung beachten; das bedeutet Stand heute: Zutritt nur mit Nachweis 3G, MNS bei Abstand <1,50m

04. September, Doppelkonzert
Oberreinische Bluesgesellschaft und IDIOTS in the CROWD


Los geht es mit einer Mischung aus Slow-Blues, schnellen Shuffles und swingenden Stücken. Gespielt von der Oberheinischen Bluesgesellschaft mit Gitarre, Bass, Schlagzeug und Bluesharp, einer Truppe mit großer Bühnenpräsenz in der Region über Jahrzehnte hinweg.
Und dann wird uns eine stimmungsvolle Mischung aus Rock, Folk und Country begeistern. Mit den Idiots in the Crowd tauchen wir ein in die wilde Schönheit von rockenden Gitarren und groovigen Drums in Verbindung mit folkigen Geigenlinien. Das Repertoire reicht von beschwingten Fiddle Tunes und Traditionals aus Irland und Schottland bis hin zu zahlreichen Rock n Roll-Klassikern.

Samstag, 04. September
Beginn 17 Uhr, Einlass 16 Uhr
Eintritt 15€
Karten an der Abendkasse

Reservierungen unter: kontakt@verein-zur-pflege-der-live-musik.de

Wir werden offenes Bier ausschenken (Lobdengau aus Ladenburg) und Brezeln im Angebot haben

Wir müssen die aktuelle Corona-Verordnung beachten; das bedeutet Stand heute: Zutritt nur mit Nachweis 3G, MNS bei Abstand <1,50m

21. August, Sidesteps

Pop, Funk und Fusion – grooveyoutainment nennen es sidesteps sehr treffend. Wir können uns auf einen mitreißenden Auftritt des Quintetts freuen. Vielleicht erinnert sich der Eine oder Andere => Tolle Kneipennächte vor einigen Jahren mit Auftritten des Sidesteps im Goldenen Hirsch!!

info@schindelbeck.de

Samstag, 21. August
Beginn 19 Uhr, Einlass ab 18 Uhr
Eintritt 15€
Karten an der Abendkasse

Reservierungen unter: kontakt@verein-zur-pflege-der-live-musik.de

Wir müssen die Corona-Verordnung des Landes und das mit der Gemeinde abgestimmte Hygienekonzept beachten. Dies bedeutet Stand heute v.a. Registrierung und Mund-/Nasenschutz, immer wenn man sich vom Platz bewegt

07. August, Grupo Andaré

Lasziver Hüftschwung, der Duft Kubas, pure Lebensfreude und melancholische Sinnlichkeit. Dies alles servieren die Künstler der Grupo Andaré mit Ihren Interpretationen von lateinamerikanischer Musik der wilden 30er, 40er, 50er Jahre, vorallem dem Son Cubano, dem Ursprung aller Salsa Musik.

Grupo Andaré wird bei uns in der Grundformation mit Gitarre, Tres, Percussion und einer Sängerin als Quartett auftreten und einen Rhythmusteppich weben, der schnell schnell zum Tanzen auffordert, aber auch zum Zuhören. Die erfahrene Gruppe spielt ein breites Repertoir lateinamerikanischer Musik verschiedener Richtungen (Son, Bolero, Mambo, Cha Cha Cha, Salsa, Merengue, Timba, Cumbia, Rumba-Flamenca, karibische Musik) und eigene Kompositionen.

Samstag, 07. August
Beginn 19 Uhr, Einlass ab 18 Uhr
Eintritt 15€

Karten an der Abendkasse; Reservierungen unter kontakt@verein-zur-pflege-der-live-musik.de

Wir müssen die Corona-Verordnung des Landes und das mit der Gemeinde abgestimmte Hygienekonzept beachten. Dies bedeutet Stand heute v.a. Registrierung und Mund-/Nasenschutz, immer wenn man sich vom Platz bewegt.

17. Juli, Kabinett MA

Ende 2019 fanden sich fünf junge Musiker  zu einer neuen Band „Kabinett“ zusammen. Seither ging es schnell voran, entstanden ist eine aufregend eigene Musik, ein neu definierter Stil mit eigenen Songs. Josê Sommer (Voc.), Manuel Freud (Keys.), Max König (Git.), Mattis Hagmann (B.) und Lukas Rudnik (Dr.) begeisterten bereits bei der Eröffnung des Hauses der Musik in Dossenheim. Jetzt freut sich die Band auf ihr nächstes Konzert dort, Open Air auf der Wiese. Als Einflüsse benennt Kabinett Bands wie Bilderbuch, Metronom und Jeremias. Ihr Musik bezeichnen sie als Pop, aber es ist sehr viel mehr als das! 

Support: Gap in the Clouds

Beginn 19 Uhr, Einlass ab 18 Uhr
Eintritt 12€
nur Abendkasse

In diesem Jahr starten wir ab März mit einer Reihe „Wohnzimmerkonzerte“ im ehemaligen Technikraum. Die Konzerte sind in der Regel jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat, außer in den Monaten Juli und August. Die Eintrittspreise für die Wohnzimmerkonzerte betragen pro Person €15, für Mitglieder des Vereins €7,50.

Konzerttermine nach der Sommerpause


= 07. Oktober Wolfgang Striebinger solo
= 21. Oktober Kaselowsky Trio Kaselowsky
= 04. November Burning Blues Band Burning Bluesband
= 18. November Belly and Me Belly and me

24. Juni, 20 Uhr
Konzert mit Jörg Teichert und Georg Bauss
Live im Haus der Musik, Dossenheim

Jörg Teichert zeichnet sich durch eine außerordentliche stilistische Bandbreite aus. 14 verschiedene Band Projekte präsentiert er auf seiner Homepage! Seit 2017 ist er Dozent an der Popakademie Mannheim für das Nebenfach Gitarre. Georg Bauss singt „Handmade American Music“ in verschiedenen Ausprägungen und begleitet sich dabei auf verschiedenen Gitarren. Beide zusammen bringen eine neue Musikalische Kategorie in das Haus der Musik => Bluegrass!

In der klassischen, rein akustischen, Instrumentierung mit Gitarre, Banjo, Mandoline, Violine („Fiddle“) und Kontrabass klingt Bluegrass wie alte Musik. Heutzutage ist Bluegrass als Unterkategorie der „Country Music“ eingeordnet und eng verknüpft. Als Gegenkultur zu fortschreitenden „Verpoppung“ des Country erfreut sich Bluegrass einer stets wachsenden Fangemeinde, die den urprünglichen, bodenständigen Charakter der Musik, die gleichzeitig keinesfalls simpel zu spielen ist, zu schätzen gelernt hat. 

Kartenbestellung unter: kontakt@verein-zur-pflege-der-live-musik.de
Die Kapazitäten sind begrenzt. Alle Besucher benötigen einen ärztlichen Nachweis der Gensung, der erfolgreichen Impfung oder einen tagesaktuellen Test aus einer anerkannten Teststation.

10. Juni, 20 Uhr Solo-Konzert mit Alex Auer
Live im Haus der Musik, Dossenheim

Durch einen längeren Aufenthalt in USA geprägt, folgten unzählige Jamsessions mit verschiedenen musikalischen Weggefährten, Gründung der Band „Lava“, Soloauftritte. Alex trifft den Sänger Benjamin Rose und steigt in dessen Band ein. Die Songs sind international. Der Produzent: Rami Jaffee (Wallflowers, Johnny Cash, Macy Gray, Keith Urban, Pearl Jam, FooFighters etc.). „Wir waren total gehypt und wir schrieben gemeinsam neue Songs. Irgendwann waren da so viele Ideen, dass die Zeit für mein Solo Album gekommen war. Alles kam so natürlich zu mir und fühlte sich einfach gut an.“ Eineinhalb Jahre später war mit „Much Better“ ein entspanntes, kalifornisches Rockalbum geboren. Ein Lebensgefühl unter der Sonne. Das eigene Label SunnyQi‐records wird gegründet und alles für den Startschuss arrangiert.
Wir können uns auf ein tolles Konzert freuen!
Kartenbestellung unter: kontakt@verein-zur-pflege-der-live-musik.de
Die Kapazitäten sind begrenzt. Alle Besucher benötigen einen ärztlichen Nachweis der Gensung, der erfolgreichen Impfung oder einen tagesaktuellen Test aus einer anerkannten Teststation.

Konzerte auf Video März 2021 – Mai 2021

Aufgrund der „Corona-Lage“ konnten wir die ersten Konzerte ab März nur aufzeichnen und als Videoclip zur Verfügung stellen. Wir hoffen uns schrittweise in Richtung Normalität bewegen.
Die ersten auf Video aufgenommenen Konzerte stellen wir „zu Konzertbeginn“ an dieser Stelle online. Sie sind nach diesem Premierendatum jederzeit d.h. auch zu einem späteren Zeitpunkt weiter zu genießen und für jedermann frei zugänglich. Wir würden uns zur Gegenfinanzierung über eine Spende freuen!

Verein zur Pflege der Live-Musik
Spendenkonto: DE62 6729 0000 0085 1867 10

27. Mai, 20 Uhr Solo-Konzert mit Adax Dörsam

13. Mai, 20 Uhr Solo-Konzert mit Dominik Wrana

29. April, 20 Uhr Konzert mit Peter Antony und Mario Schulz

15. April, 20 Uhr Neo Stephanou und Daniel Gallimore mit Neomore

25. März, 20 Uhr Solo-Konzert mit Jochen Seiterle

11. März, 20 Uhr Solo-Konzert mit Olli Roth


Wir bedanken uns bei folgenden Sponsoren für Ihre Unterstützung:

Auch in diesem Jahr werden wir wieder einige „Open Air-Konzerte“ in unserem am Haus liegenden Garten veranstalten. Die entsprechenden Termine werden hier in Kürze benannt.